Öffnungszeiten (Vermittlungszeiten):

Mo, Mi, Fr, Sa und So 14 bis 17 Uhr

Di und Do sowie an Feiertagen geschlossen

Impressum
Startseite Unser Tierheim Tiervermittlung Imbiss am Tierheim Was kann ich tun? Links
 
Neubau unseres Hundehauses
 
Adresse und Spendenkonto
Baupläne
Interaktiver Grundriss (Flash)
Rede zum ersten Spatenstich
Präsentation Juni 2010
 
Baufortschritt:
 
Vermittlungsbereich und Hundetrakt
Einzug
Fenster und Türen
Wände und Decke
Erstellen der Bodenplatte
1. Spatenstich
Abriss
Abbau des Dachs
Umzug vom Hundehaus in Ausläufe
Temporäre Ausläufe
Abbau der Innenzwinger
Abbau der Außenanlagen
Hund und Katze unter einem Dach
Präsentation über den Hundehaus-Neubau
Jahreshauptversammlung 2010
Für die Jahreshauptversammlung 2010 haben Frau Sarah Mattheus und Herr Manfred Brenner eine Präsentation vorbereitet, die wir Ihnen nun auch im Internet zeigen können.

Um die Präsentation zu starten, klicken Sie bitte auf das Bild. Mit den Cursor-Tasten (Pfeil-Tasten ← bzw. →) können Sie dann durch die Präsentation blättern. Informationen zu den gezeigten Bildern finden Sie weiter unten. Zur Ansicht der Präsentation benötigen Sie einen Flashplayer.
Alle Rechte an den Plänen und Entwürfen liegen bei der MS Planwerk GmbH bzw. beim Tierschutzverein Bergisch Land e. V..
Bericht von Herrn Manfred Brenner:
Nach einem sehr langen Winter haben wir Mitte Februar mit dem Abbau der Zaunanlagen der Hundeausläufe begonnen. Im Zuge dieser Abbauarbeiten wurden parallel mit den vorhandenen Zaunelementen die provisorischen Hundeausläufe im hinteren Gelände aufgestellt. Diese Maßnahme hat für uns den Vorteil, dass keine Hunde in Pflegestellen vermittelt werden mussten, sondern in diesem neu erstelltem Übergangsheim untergebracht wurden.

In der ersten Märzwoche wurde mit dem Einrichten der Baustelle angefangen. Für die Baufahrzeuge entstand eine Baustraße vom oberen Weg bis vor dem Baukörper. Bäume und Sträucher, die im Bauraum standen, hat man entfernt.

In der zweiten Märzwoche fing die Firma SOP mit den Erdarbeiten an. Ein Rohrgraben für die Umverlegung der vorhandenen Telefon- und Infoleitungen zum Wasserwerk wurde erstellt, sodass die Monteure der Stadtwerke die Infoleitungen verlegen konnten. In dieser Zeit wurden durch die Mitarbeiter des Tierheims die Gitterelemente im und vor dem alten Hundebau demontiert, damit die Firma SOP zu Beginn der 12. KW mit den Abbrucharbeiten loslegen konnte.

Durch Unvorhergesehenes, wie Ausbau und Entsorgung von unter der Betonbodenplatte liegenden Fundamenten und Spezialabbruch und Entsorgung der asbesthaltigen Welleternit-Platten der Dach- und Fassadenfläche, hat sich der Zeitplan für den Abbruch um zwei Wochen verschoben.

Kurz nach den Osterfeiertagen hat das Bauunternehmen Rehrmann mit den Rohbauarbeiten angefangen. Es wurden Rohrgräben ausgehoben und Abwasserrohre für Regen- und Schmutzwasser verlegt, eine kapillar brechende Kiesschicht eingebaut und verdichtet, Folienlage ausgelegt, 12cm Styropor als Dämmung eingelegt und mit einer Folie abgedeckt. Im Anschluss an diese Arbeiten wurde die Randschalung für die Betonbodenplatte erstellt.

Am 03. und 04. Mai ist die Bewehrung, Baustahlmatten eingebaut worden und am 05. Mai wurde die Betonbodenplatte betoniert. Der Beton musste durch eine ca. 70m lange Stahlrohrleitung gepumpt werden, es wurden 118 Kubikmeter Beton eingebaut. Nach einer Aushärtungsphase der Betonbodenplatte wurden die Ränder zur Aufnahme der Betonwände eingeschalt. Die ersten Betonwände wurden am 26.05. angeliefert und mit einem Mobilkran vor der Brücke (diese darf maximal mit 18t belastet werden) abgeladen, zum Objekt gefahren und auf der Bodenplatte aufgestellt.

In der Zeit von der 21. bis zur 24. KW, also bis dato wurden die Betonwände außen und innen aufgestellt, in der unteren Hälfte ausbetoniert und die Einschalarbeiten der Deckenfläche, Stützen und Stürze ausgeführt.

Es ist vorgesehen Ende der 25. KW (25. Juni) die Bewehrung der Betondecke zu verlegen und die Decke zu betonieren. Ab ca. Mitte Juli wird die Deckenplatte ausgeschalt, mit der Dachabdichtung und den Ausbaugewerken wie Sanitär- Elektro u.s.w. angefangen.

Wir gehen davon aus, dass Ende Oktober, spätestens Anfang November die Hunde in ihr neues Heim einziehen können.