Öffnungszeiten (Vermittlungszeiten):

Mo, Mi, Fr, Sa und So 14 bis 17 Uhr

Di und Do sowie an Feiertagen geschlossen

Impressum
Startseite Unser Tierheim Tiervermittlung Imbiss am Tierheim Was kann ich tun? Links
 
Tiervermittlung
Hunde
Hundeausführen
 
Alle Hunde zeigen
Ehemalige
Regenbogenbrücke
 
Vermisste Tiere
Gefundene Tiere
 
Hunde ausführen
 
Almi
Amanda
Aramis
Arni
Barnie
Benny
Bentley
Fairy
Ginger
Henrie
Janni
Luco
Lupa
Michel
Mussa
Rico
Rocky
Toby
Vanessa
Zeki
 
Hunde, die nicht vor Ort im Tierheim sind:
Courtney
Stacey
 
Hundeausführen
Wer darf die Tierheim-Hunde ausführen?
Personen über 18 Jahre, die (aus Versicherungsgründen) Mitglied im Tierschutzverein Bergisch Land e. V. sind.
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, bevor ich mit einem Hund spazierengehen darf?
Fast alle unsere Hunde sind größer als 40cm oder schwerer als 20Kg. Aufgrund des Landeshundegesetzes NRW ist zum Ausführen dieser Hunde ein Sachkundenachweis erforderlich. Bei jedem niedergelassenen Tierarzt kann man einen Fragebogen ausfüllen, um die Sachkunde bescheinigt zu bekommen. Für Hunde bestimmter Rassen ("Anlagehunde") muß der Sachkundenachweis beim Amtsverterinär gemacht werden. Dieser Test ist zwar etwas umpfangreicher, setzt sich aber aus den gleichen Fragen zusammen, die Sie potentiell auch bei Ihrem Tierarzt beantworten müssen. Wir empfehlen, den Sachkunde-Nachweis beim Amtstierarzt zu machen, damit Sie später frei auswählen können, mit welchem Hund Sie spazierengehen möchten. Unter Links finden Sie einen Link, der die Fragen, die gestellt werden können, zum Download anbietet.
Wann dürfen die Hunde ausgeführt werden?
Um den Hunden nicht die Chance auf ein neues Zuhause zu verbauen, ist das Ausführen nur außerhalb der Vermittlungszeiten möglich.
Hundeausführzeiten
täglich 11:00 bis 14:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
11:00 bis 17:00 Uhr
Mit welchem Hund werde ich spazieren gehen?
Manche unserer Hunde haben feste Betreuer. In der Regel stehen diese Hunde nicht allgemein zum Ausführen zur Verfügung (Ausnahme z.B. bei Urlaub). Wenn Sie regelmäßig mehrmals in der Woche zum Ausführen kommen, werden Sie sicher bald häufig mit demselben Hund spazieren gehen. Kommen Sie nur relativ selten, so werden wir Ihnen vermutlich immer andere Hunde zum Spazierengehen mitgeben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn ein Hund, den Sie schon kennen, bereits Spazieren war oder vielleicht sogar mit Interessenten unterwegs ist. An warmen, sommerlichen Wochenenden kann es vorkommen, daß alle Hunde (teilweise mehrfach) bereits Spazieren waren. Es kann dann sein, daß wir Ihnen keinen Hund mitgeben können, wenn Sie nicht fest einen der Hunde betreuen.
Was muß ich beachten?
Die Hunde müssen an der Leine geführt werden. Hat ein Hund (z.B. "Anlagehunde") spezielle Auflagen, so kann es notwendig sein, den Hund mit Maulkorb oder Halti auszuführen. Wenn Sie den Umgang mit einem Halti bisher nicht kennen, fragen Sie uns bitte, damit wir es Ihnen zeigen können.
Nicht jeder Hund versteht sich mit anderen Hunden oder kennt Pferde oder Fahrräder. Bitte achten Sie also bei Begegnungen besonders auf Ihren Hund. Generell gilt, daß auf andere Waldnutzer (Spaziergänger, Radfahrer, Jogger, Reiter, ...), insbesondere in Begleitung von Kindern oder auch Hunden Rücksicht zu nehmen ist.
Bitte passen Sie den Umfang Ihrer Spaziergänge dem Hund an: Mit einem jungen Husky kann man sicherlich größere Strecken schneller zurücklegen als man dies mit einem 14-jährigen Dackel tun kann.
Was darf/soll ich mit dem Hund machen?
Unsere Hunde freuen sich in der Regel nicht nur über einen Spaziergang, sondern ganz besonders auch, wenn man sich mit ihnen beschäftigt. Je nach Hund heißt das z.B. Spielen mit Bällchen oder Stöckchen (was man übrigens hervorragend auf unserer großen eingezäunten Tierheimwiese tun kann), oder Schmusen oder auch Suchspiele mit Leckerchen. Insbesondere im Fellwechsel freuen wir uns, wenn Sie den Hund auch schon mal bürsten, bei manchen Hunden könnte man das fast täglich machen. Wenn Sie möchten, können Sie auch gerne unseren Hunden die Grundkommandos wie "Sitz" und "Platz" beibringen. Wenn Sie hierzu Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne!
Wen kann ich fragen?
Generell geben alle Tierheim-Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer (z.B. andere Hundeausführer) gerne Auskunft, sofern sie helfen können. Falls Sie Fragen haben, die beispielsweise die Erziehung eines Hundes betreffen, können Sie sich auch an die Vertreter der Hundeschule Denig oder der Hundeschule Team's wenden, die regelmäßig auf der Tierheimwiese anzutreffen sind.